The office

Seit dem Jahresanfang 2014 hat der Verein der Freunde von Ifakara ein eigenes Projektbüro. Hier arbeitet Moses Subert, der unsere Projekte koordiniert.  Im Moment ist er allerdings auf einer Weiterbildung in Südafrika und in seiner Vertretung heißt und Peter Doka willkommen.  Er unterstützt Moses und unsere Projekte hier seit kurzem.
Im Lauf unseres Besuches in Ifakara werden wir natürlich alle Projekte besuchen. Eins steht fest – es wird keine Langeweile aufkommen…
Der erste Eindruck ist auf jeden Fall sehe gut. Es tut sich viel und es gibt gute Erfolge in den einzelnen Projekten. Auf uns wartet ein spannendes und abwechslungsreiches Programm: Besuche von unseren Reisanbauprojekten für Aleinerzieherinnen, Weiterbildungen zum Thema Hiv mit Jugendlichen, Besuche bei den Ziehenhalterinnen aus unserem Ziegenprojekt und in den Familien, die bald Milchziegen halten werden, Treffen mir ehemaligen SchülerInnen aus unseren Stipendienprojekten, Treffen mit den KatechetInnen der Pfarre und der Besuch der Schule und des Kindergartens im Ortsteil Katindiuka, die wir unterstützen.
Es wird also spannend in den nächsten Tage und Wochen!
image

One thought on “The office

  1. Hallo zusammen, Erinnerungen werden wach: Tag 1 – Office 🙂 Wünsche euch eine spannende Zeit in Ifakara und hoffentlich ganz viele “Erfolgsgeschichten” wie jene von Maua. Bin schon sehr gespannt, was sich bei den Projekten getan hat und freue mich auf News von euch (Internet scheint ja bissl besser zu funktionieren als letztes Jahr!?). Alles Liebe, Petra

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s